Plusenergiehaus "Bosch" in Immenstaad

Direkt am See! Welch eine Traumlage hat unser Plusenergiehaus "Bosch" - einzigartig!

Auf dem wunderschönen Grundstück steht derzeit ein Bungalow aus den 60ern der abgerissen wird. Dafür entstehen insgesamt 4 Wohneinheiten im Passivhausstandard (bzw. KfW40+) so dass wir durch die PV auf dem gesamten Flachdach des 2-geschossigen und unterkellerten Gebäudes eine PV-Anlage mit ca. 20 - 22 kwp installieren werden.

Bauherr:

Susanne + Benjamin Bosch

Standort:

Immenstaad

Baujahr / Bauzeit

2018 / 10

Energiestandard:

Plusenergie / KFW 40+

Wohnfläche / Nutzfläche

396 m2 / 320 m2

PV Anlagengröße:

20 kwp

Direkt am See! Welch eine Traumlage hat unser Plusenergiehaus "Bosch" - einzigartig!

Auf dem wunderschönen Grundstück steht derzeit ein Bungalow aus den 60ern der abgerissen wird. Dafür entstehen nun insgesamt 4 Wohneinheiten im Passivhaus-Standard (bzw. KfW40+). Auf dem gesamten Flachdach des 2-geschossigen und voll unterkellerten Gebäudes ist eine PV-Anlage mit 20 kwp installierter Leistung.

Das Gebäude wird durch eine Erdreich-Wärmepumpe und dem selbst geernteten Strom aus der PV beheizt und mit Warmwasser versorgt. Eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit bester Rückgewinnung trägt zum Passivhaus-Standard bei. Batterien für eine maximale Eigenversorgung sowie eine Wallbox für die künftigen Elektromobile machen das Gebaude zu einem innovativen Kraftwerk am See, das über das Jahr gesehen mehr Energie erzeugt, als es insgesamt benötigt.

Das neue Gebäude mit 3 Geschossen hat insgesamt 4 Wohneinheiten: die Hauptwohnung im Erdgeschoss mit einem vorgelagerten grossen Stahlbalkon der als "Nest" das Schilf als Tagendes Element assoziiert. Es wird auf sehr schlanken "schilfartigen" schräg, ungleich langen und teilweise geneigt stehenden Stützen getragen. Vom Eingang mit 3 Stützen und über den Innenraum am Esstisch zieht sich das Thema bis zum "Nest" am und über dem See, als wäre es im echten Schilf des Bodensees... (spannend.... wir werden sehen wie wir das statisch und im Detail lösen und es dann daherkommt!)

Eine kleine Einliegerwohnung befindet sich im Hanggeschoss - gerade mal 1 m über dem Hochwassergrenze des Bodensees - und kann bei Bedarf zur Hauptwohnung hinzugeschaltet werden. Im Dachgeschoss befinden sich über jeweils aussenliegende Treppen noch 2 Einheiten mit tollen Loggien und einer genialem Sicht auf den See und die Berge.

Auf einem massiven und mit 20 - 25 cm gut gedämmten Hanggeschoss wird eine nur auf dünnen Stahlstützen stehende Stahlbetongeschossdecke betoniert und mit hochwärmedämmenden Holz-Zellulosefertigteilen mit 30 + 12 cm = 42 cm Dämmung bekleidet, so dass wir einen sehr niedrigen U-Wert von unter 0,1 W/(m2/k) erreichen. Das Dachgeschoss wird als reiner Holzbau mit 36 cm Aussenwanddämmung errichtet. Die Dachkonstruktion wird mit Doppelstegträgern und 30 cm Zellulosedämmung, sowie einer 10 - 20 cm starken Gefälledämmung gebaut.

So wird das tragende und für den nötigen Brand- + Schallschutz erforderliche Bauteil mit Stahlbeton und Stahl, und das hochwärmedämmende mit einer schon mehrfach von uns ausgetüftelten und optimierten Holz-Zellulosekonstruktion erbaut.

Die Fassadenbekleidung wird mit unterschiedlich breiten horizontalen Faserzementplatten auf einer Unterkonstruktion montiert. Das grosse Dach des Carports wird extensiv begrünt, das Hauptdach mit Kies und fast vollständig mit PV gedeckt.

Der Effizienzstandard KfW 40+ bzw. Passivhausstandard wird durch uns berechnet, ebenso alle Wärmebrücken, so dass das Gebäude zertifiziert werden kann. Die Differenzdruckmessung sollte unter 0,3 N50 ergeben!

Das Gebäude wird durch Erdwärme durch 2 Bohrungen mit jeweils 80 m Tiefe mit Geothermie und einer Wärmepumpe beheizt. Das Dach erhält vollflächig ca. 20 kWp PV-Module für eine hohe Eigenstromnutzung und den Anschluss an die diversen E-Mobile.

Die Elektroinstallation wird mit per Smarthome/KNX optimal gesteuert, so dass das Gebäude höchsteffizient über die PV und die grosssen Glasflächen Energie sammelt, die nötige Wärme und Helligkeit gut verteilt uns somit extrem sparsam sein wird.

Aber das Wichtigste: es wird mit der Energiemenge, die auf dem Grundstück und am Gebäude insgesamt zu "ernten" ist über das Jahr gesehen auskommen. Es wird für die Bewohnen ausreichend wohlig warm und hell sein und nach den Berechnungen sogar einen Stromüberschuss haben!

Wieder mal wird es ein "Kraftwerk" sein, das keine fossilen Vorräte verbrennt und somit kaum Emissionen abgibt.

Daten

Bauherr:  Susanne + Benjamin Bosch

Standort:  Immenstaad

Baujahr:  2018

Bauzeit:  10

Energiestandard:  Plusenergie / KFW 40+

Wohneinheiten:  4

Wohnflaeche:  396 m2

Nutzflaeche:  320 m2

Nutzer:  8

Grundstueck:  1119 m2

PV Anlagengroesse:  20 kwp

Strommenge:  20000 kWh/a

Details

Baubeginn:  01.2018

Fertigstellung:  01.2018

Team: 

Martin Wamsler

Daniela Wehr