Plus-Minergie-P-Haus "Fröschle" in Häggenschwil (Schweiz)

Passivhaus zertifiziert
Sonnenverwöhnter Baugrund mit Blick zum Säntis: In dieser schönen Lage entstand in den Jahren 2006 und 2007 das erste zertifizierte Minergiehaus der Wamsler Architekten in der Schweiz – mit einer Haupt- und einer Einliegerwohnung. Dank verglaster Süd-West-Fassade und großzügiger Terrasse bietet das Plusenergiehaus seinen Bewohnern "Wohnen mit phantastischer Aussicht".

Bauherr:

Rolf Fröschle

Standort:

Häggenschwil

Baujahr / Bauzeit

2006-07 / 8 Monate

Energiestandard:

Minergie P

Wohnfläche / Nutzfläche

279 m2 / 101 m2

Energiekennwert Heizwärme:

14.4 kWh/(m²a)

PV Anlagengröße:

24 kwp

Mit dem Minergie-P-Haus der Familie Fröschle entstand in den Jahren 2006 und 2007 innerhalb von acht Monaten Bauzeit am Ortsrand von Häggenschwil im Kanton St. Gallen in der Schweiz das erste Haus der Wamsler Architekten außerhalb Deutschlands.
Das Grundstück mit steiler Hanglange im Neubaugebiet Beckenstein-Süd brachte einige Herausforderung mit sich: Um das steile Gefälle zu meistern, waren einige Stützmauern notwendig, bevor das Wohngebäude in Holzständerbauweise auf den im Hang liegenden Keller, welcher als Teilunterkellerung in Massivbauweise ausgeführt ist, errichtet werden konnte.
Neben einer großzügigen Hauptwohnung gibt es derzeit auch eine kleinere Einliegerwohnung. Bei der Planung sind jedoch bereits weitere Möglichkeiten einer zukünftige Umnutzungen berücksichtigt, indem sich mit nur geringen Umbaumaßnahmen im Eingangsbereich das Gebäude sogar in drei Wohneinheiten aufteilen ließe.
Der fast 20 Meter lange, zweigeschossige Baukörper, der in Querrichtung zum Hang gestellt ist, orientiert sich mit den Aufenthaltsräumen in Richtung Süd-Westen. Der Wohnbereich der Hauptwohnung wie auch die Einliegerwohnung befinden sich im Erdgeschoß. Das Obergeschoss springt talseitig zurück und bietet über die komplette Länge einen Balkon zu den einzelnen Aufenthaltsräumen wie Elternschlafzimmer und Kinderzimmer. Um von den Räumen des Obergeschosses möglichst niveaugleich auf den Balkon zu gelangen, sind dort innovative Vakuum-Dämmpanelle eingesetzt worden. 

Daten

Bauherr:  Rolf Fröschle

Standort:  Häggenschwil

Baujahr:  2006-07

Bauzeit:  8 Monate

Energiestandard:  Minergie P

Wohneinheiten:  2

Wohnflaeche:  279 m2

Nutzflaeche:  101 m2

Nutzer:  6

Grundstueck:  708 m2

Umbauter Raum (Gebäude):  1112 m3

Umbauter Raum (Nebengebäude):  139 m3

Besonderes: 

Um den Standard Minergie-P der Schweiz zu erreichen, müssen einige Anforderungen erfüllt sein, die über die hohen Ansprüche an die Gebäudehülle, den Wärmelistungsbedarf und Luftdichtigkeit hinausgehen: Ein Aspekt dabei ist beispielsweise der Nachweis über den thermischen Komfort im Sommer: Dieses am 24.09.2007 von der Minergie-P-Zertifizierungsstelle zertifizierte Wohnhaus ist mit einem Erdreichwärmetauscher ausgestattet, der die Temperatur des Erdreichs im Winter zur Vorwärmung und im Sommer zur Kühlung der Zuluft nutzt. Die Erdsondenwärmepumpenanlage mit 10 Quadratmetern Solarflachkollektoren sorgt dann für Fußbodenheizung und Warmwasser. Die Lufterneuerung mittels einer Komfortlüftung erflogt über die Kompaktgeräte "aerosilent" der Firma Drexel & Weiss, welche die Be- und Entlüftung kontrollieren. Je nach Gebäudekategorie stellt die Zertifizierungsstelle zudem noch Anforderungen an die Haushaltsgeräte wie auch die Beleuchtung: Das Minergie-P-Haus "Fröschle" ist mit einer EIB-Anlage ausgestattet. Aus ökologischer Sicht ist beim Hausbau ausschließlich Holz ohne chemische Behandlung verwendet worden.
Die Luftdichtheit lag bei der Drucktest-Messung n50 bei einem Wert von 0,35. Pro Jahr liegt der Energieverbrauch dieses Passivhauses bei etwa 14,4 kWh/m².

Energiekennwert Heizwärme:  14.4 kWh/(m2a)

Drucktest:  0.35 h-1

PV Anlagengroesse:  24 kwp

Details

Baubeginn:  06.2006

Fertigstellung:  06.2007

Team: 

  • Martin Wamsler
  • Frank Hilbert
  • Daniela Wehr

Fachplaner: 

  • Statik: Paul Speh, Sigmaringendorf
  • HLS-Planung:   Knecht Ingenieure GmbH, Wildpoldsried


Ausfuehrende Firmen: 

  • Baugeschäft Domenico Contartese, Amriswil (Schweiz)
  • Fensterbau Striegel, Bad Saulgau
  • Müller Estrich GmbH, Salem-Beuren
  • Renggli AG, Schötz (Schweiz)
  • Strässle Haustechnik AG, St.Gallen (Schweiz)