Außenaufnahmen
Baustellenbilder

Plus-Energiehaus "Schneck" in Nufringen

In Nufringen bauten wir ein Plus-Energiehaus mit Keller für Familie "Schneck".

Das Gebäude ist ein 2-geschossiger kompakter Baukörper mit 30°-Satteldach lt. Vorgaben des Bebauungsplans. Eine Garage mit grossem Vordach vor dem Eingang ist angedockt. Der südwestliche Freibereich erhielt eine grosszügige Holzterrasse.

(weitere Infos in den Reitern bei "Beschreibung" und "Daten + Details")

Bauherr:

Familie Schneck

Standort:

Nufringen

Baujahr / Bauzeit

2015 / 8 Monate

Energiestandard:

Plus-Energiehaus

Wohnfläche / Nutzfläche

137 m2 / 180 m2

Energiekennwert Heizwärme:

13 kWh/(m²a)

PV Anlagengröße:

8 kwp

In Nufringen bauten wir ein Plus-Energiehaus mit Keller für Familie "Schneck". Das Baugesuch wurde Ende August 2015 eingereicht.

Das Gebäude ist ein 2-geschossiger kompakter Baukörper mit 30°-Satteldach lt. Vorgaben des Bebauungsplans. Ein Zwangspunkt war bei diesem Gebäude, die lt. Bebauungsplan vorgeschriebene Traufhöhe. Um eine Belichtung der Räume im Obergeschoss über die Außenwände zu ermöglichen, wurde die Geschossdecke über dem Erdgeschoss als sehr schlanke (12cm) Brettstapeldecke mit minimaler Fußbodenaufbauhöhe im Obergeschoss ausgeführt. So konnte das Dach ohne Dachfenster und Gaupen ausgeführt werden und es steht eine maximal große Fläche für die PV-Anlage zur Verfügung. Der selbst erzeuge PV-Strom wird für die Eigennutzung mit Hilfe eine Akkus (6,4 kWh) gespeichert.

Das Gebäude besitzt eine hinterlüftete waagerechte Holzfassade aus Latten mit verschiedenen Breiten. Diese darf mit der Zeit altern. Einige Akzente setzen die roten Faserzementplatten, die sowohl als kleine Farbtupfer in der Fassade verstreut, als auch zwischen den Fenstern und im Eingangsbereich angeordnet wurden.

Eine Garage mit grossem Vordach vor dem Eingang ist an das Haus angedockt. Der südwestliche  Freibereich erhielt eine grosszügige Holzterrasse vor dem Wohn- und Essbereich.

Der Keller wurde als "WU" Keller errichtet und beinhaltet Technikraum und Abstellräume. Erdgeschoss und Obergeschoss wurden in optimierter, wärmebrückenfreier Holzbauweise mit Zellulosedämmung ausgeführt.

Das Gebäude besitzt eine hocheffiziente Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung (Wärmebereitstellungsgrad 92%). Heizwärme und Warmwasser werden mit Hilfe einer Wärmepumpe und eines Sole-Erdreich-Wärmetauschers erzeugt. Dafür wurden 3-Platten mit einer Größe von 7,0 x 1,20m westlich des Gebäudes vergraben. Die Wärmeverteilung im Gebäude erfolgt über eine Fußbodenheizung.

Daten

Bauherr:  Familie Schneck

Standort:  Nufringen

Baujahr:  2015

Bauzeit:  8 Monate

Energiestandard:  Plus-Energiehaus

Wohneinheiten:  2

Wohnflaeche:  137 m2

Nutzflaeche:  180 m2

Nutzer:  3

Grundstueck:  364 m2

Umbauter Raum (Gebäude):  870 m3

Umbauter Raum (Nebengebäude):  95 m3

Besonderes: 

Passivhaus-Standard und mit 8,4 kWp PV ein Plusenergiehaus

Batteriespeicher mit 4 kW

Energiekennwert Heizwärme:  13 kWh/(m2a)

Drucktest:  0.26 h-1

PV Anlagengroesse:  8 kwp

Strommenge:  8500 kWh/a

Details

Baubeginn:  07.2015

Fertigstellung:  07.2016

Team: 

  • Martin Wamsler
  • Daniela Wehr

Fachplaner: 

  • Tragwerksplanung : Paul Speh, Sigmaringendorf
  • Baugrund: BGU Büro für Geologie und Umweltfragen, Deckenpfronn
  • HLS-Planung: Ingenieurbüro Bauzeit, Lauff
  • Vermessung: Hartenberger + Philipp, Herrenberg
  • BD-Test: Ralf Sihler, Zaberfeld

Ausfuehrende Firmen: 

  • Rohbau: Krauss Massivbau GmbH, Herrenberg
  • Zimmerer: Holzbau Seeburger, Irslingen
  • Fensterbau: Moll Fensterbau GmbH, Uttenweiler
  • Dachabdichtung: Von der Wippel, Jettingen
  • HLS: Beerstecher GmbH, Herrenberg
  • Elektro: Elektro Walz, Deckenpfronn
  • Schreinerei: Holzunion Treppenbau und Schreinerei, Überlingen
  • Sonnenschutz: Reichle, Römerstein
  • Trockenbau: Cumurdzic, Nufringen

Passivhaus Kompendium 2017

Das Passivhaus Schneck in Nufringen wurde in das Passivhaus Kompendium 2017 des Passivhausinstitutes aufgenommen.

Download