Außenaufnahmen
Baustellenbilder

Plus-Energiehaus "Schnauder" in Leonberg

Mitten in Leonberg steht ein solares "Kraftwerk"! Auf einem extrem steilen Hanggrundstück entstand ein Einfamilienwohnhaus mit Einlieger für insgesamt 5 Personen. Es erzeugt mehr Strom als es verbraucht.

Für ein ca. 40° geneigtes und sehr schwierig zu bebauendes Grundstück im Zentrum von Leonberg entwarfen wir ein kompaktes Passivhaus. In einer Bauvoranfrage wurde einer Befreiung von der festgesetzten Dachform lt. Bebauungsplan - ein Satteldach mit ca. 30° - zuerst nicht zugestimmt. Die Bauherren- und Architektenwünsche mit einem klaren kubischen Flachdachgebäude, sowie ohne ein unnützes Dachgeschoss mit nicht nutzbarem hohen Raum, blieben jedoch bestehen. Die Forderung aus dem Bebauungsplan erreichten wir dann doch mit einem frechen Trick: ein frei aufgesetztes Photovoltaikdach, das nun auf dem 3-geschossigen Baukörper schwebt war die Lösung. Es ist sowohl auf der Südwest-, als auch auf der Nordostseite mit ca. 25° Neigung mit PV-Modulen bestückt. Sie "ernten" mehr Strom als das gesamte Gebäude insgesamt verbraucht, es ist ein "Plus-Energiehaus"!

Bauherr:

Familie Schnauder

Standort:

Leonberg

Baujahr / Bauzeit

2014-2015 / 10 Monate

Energiestandard:

Plus-Energiehaus

Wohnfläche / Nutzfläche

240 m2 / 70 m2

Energiekennwert Heizwärme:

15 kWh/(m²a)

PV Anlagengröße:

10 kwp

Mitten in Leonberg steht ein solares "Kraftwerk"! Auf einem extrem steilen Hanggrundstück entstand ein Einfamilienwohnhaus mit Einlieger für insgesamt 5 Personen. Es erzeugt mehr Strom als es verbraucht.

Für ein ca. 40° geneigtes und sehr schwierig zu bebauendes Grundstück im Zentrum von Leonberg entwarfen wir ein kompaktes Passivhaus. In einer Bauvoranfrage wurde einer Befreiung von der festgesetzten Dachform lt. Bebauungsplan - ein Satteldach mit ca. 30° - zuerst nicht zugestimmt. Die Bauherren- und Architektenwünsche mit einem klaren kubischen Flachdachgebäude, sowie ohne ein unnützes Dachgeschoss mit nicht nutzbarem hohen Raum, blieben jedoch bestehen. Die Forderung aus dem Bebauungsplan erreichten wir dann doch mit einem frechen Trick: ein frei aufgesetztes Photovoltaikdach, das nun auf dem 3-geschossigen Baukörper schwebt war die Lösung. Es ist sowohl auf der Südwest-, als auch auf der Nordostseite mit ca. 25° Neigung mit PV-Modulen bestückt. Sie "ernten" mehr Strom als das gesamte Gebäude insgesamt verbraucht, es ist ein "Plus-Energiehaus"!

Die topografischen Verhältnisse sind extrem: ein Fussweg mit ca. 15° Steigung im Süden und daran anschliessend ein extrem steiler Hang, der einen aufwendigen Verbau mit Rückverankerung benötigte.

Die Baustelleneinrichtung und die Logistik waren für Planer und Handwerker ebenfalls eine Herausforderung.

Das Gebäude wurde auf 50 cm dämmenden Glasschaumschotter gebettet. Der Verbau war mit einer rückverankerten Spritzbetonwand durch 60 Anker mit 3-5 m Länge nötig. Sie gingen teilweise bis zu 2 m auf Nachbar´s Grund.

Eine Stahlbetonkonstruktion wurde ab dem mittleren Geschoss hochwärmegedämmt in eine Holz-Zellulosewand eingepackt und durch viele Fenster zur Sonne ausgerichtet. Das Eingangangsgeschoss ist komplett massiv (Erddruck) und mit 25 cm Dämmung bekleidet. Das Flachdach wurde mit Kies beschwert, darüber schwebt ein PV-Dach mit 10 kWp Leistung. Aufgrund der Bauvorschrift mussten wir ein "Satteldach" bauen, wir haben dies als Herausforderung gesehen und konnten es als "Energiedach" verwirklichen.

Das Gebäude wurde im Passivhaus-Standard errichtet, durch die PV-Anlage wird es zum Plus-Energiehaus. Es erhielt eine kontrollierte Be- und Entlüftung und wird durch eine Wärmepumpe mit Wärme und Warmwasser versorgt.

Es wurde vom PHD/PHI - wie schon 20 andere Gebäude von uns - zertifiziert.

Daten

Bauherr:  Familie Schnauder

Standort:  Leonberg

Baujahr:  2014-2015

Bauzeit:  10 Monate

Energiestandard:  Plus-Energiehaus

Wohneinheiten:  2

Wohnflaeche:  240 m2

Nutzflaeche:  70 m2

Nutzer:  5

Grundstueck:  850 m2

Umbauter Raum (Gebäude):  1100 m3

Umbauter Raum (Nebengebäude):  200 m3

Energiekennwert Heizwärme:  15 kWh/(m2a)

PV Anlagengroesse:  10 kwp

Details

Baubeginn:  07.2014

Fertigstellung:  07.2015

Team: 

  • Martin Wamsler
  • Daniela Wehr